© DLR

Primäre Partner sind: federführend das DLR RP, DLR RNH, Technische Hochschule Bingen (TH Bingen), Technische Universität Kaiserslautern (TUK), LVAV Neumühle, AgroScience RLP

Ansprechpartnerin: Dr. Charlotte Hardt

Gesamtziel des Anwendungsfalls ist die Entwicklung und Anpassung einer anwenderfreundlichen Web-Applikation zur Verbesserung der Nährstoffversorgung der Reben, und Förderung des Bodenlebens und der Artenvielfalt im Weinberg unter Berücksichtigung unterschiedlicher Faktoren wie Standort, Wasserrahmenschutzrichtlinien und Düngeverordnung.

Dabei soll durch die gezielte Einsaat von Begrünungspflanzen und Begrünungsmischungen der Nährstoffkreislauf im Ökosystem Weinberg weiter geschlossen und die Biodiversität gefördert werden.

Der Wissensaustausch zwischen Praxis & Forschung bzw. Erfahrung &Theorie sowie den Generationen (Jungwinzer/Winzer-Routiniers) wird im Vorhaben von Beginn an praktiziert und gefördert. Es stellt somit eine der wichtigsten Säulen des Projektes dar. Gleichzeitig werden in dem AP2 die Möglichkeiten der Schnittstellengenerierung analysiert.

Die digitale Transformation ermöglicht dabei die Integration in die GeoBox mit den GeoBasisdaten wie z.B. Wasserschutz, geologischen Übersichtskarten und Horizontgruppen sowie Bodenkarten und Wetterdaten u.v.a. und den betrieblichen Daten (zeitkritische Daten). Ein bereits vorliegender Prototyp eines Begrünungsrechners stellt die Basis für die geplante benutzerfreundliche digitale Anwendung.

Die Ergebnisse bzw. die Applikation werden in der Branche an Weinbautagen, Fachtagungen, Beratertagungen etc. vorgestellt, verbreitet und veröffentlicht, schwerpunktmäßig über digitale Medien, aber auch über analoge. Zudem werden sie im Unterricht der Berufsbildenden Schulen und der Fachschulen sowie in den Weinbau-Seminaren des Weincampus eingesetzt.