Allgemeines
– Frohes Neues Jahr
– Frohe Weihnachte
-Ostern

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht! Projekt MuD IPB

Wissenschaftlicher Mitarbeiter gesucht! Projekt MuD IPB   Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach ist eine Stelle im Projekt Modell- und Demonstrationsvorhaben Integrierter Pflanzenbau ausgeschrieben. Es geht dabei um den Aufbau eines Modell- und Demonstrationsvorhaben zu innovativen sowie  digitalen Verfahren im Pflanzenbau in Rheinland-Pfalz. Das Projekt ist ein Teilprojekt, die bundesweite Gesamtkoordination hat das Julius Kühn Institut (JKI) in Kleinmachnow. Bei Rückfragen melden Sie sich unter: daniel.eberz@dlr.rlp.de Stellenausschreibung befr. DLR RNH - Projektkoordination MuD IPB

WeiterlesenWissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht! Projekt MuD IPB

Vorstellung Resilient Edge Computing (Projekt GeoBox) bei Linux Foundation ONE Summit 2022

Hier finden Sie einen Reisebericht über die Konferenz und Präsentation zu The Promise of Edge and Sustainable Agriculture bei der Linux Foundation. Es geht primär um die innovativen Entwicklungen im Rahmen von Open Horizon und Resilient Edge Computing im Innovationsprojekt GeoBox. hier: Travelogue from ONE Summit 2022 https://events.linuxfoundation.org/one-summit-north-america/

WeiterlesenVorstellung Resilient Edge Computing (Projekt GeoBox) bei Linux Foundation ONE Summit 2022

SWR Beitrag zum Steillagenroboter aus dem EF-Südwest

Im Experimentierfeld Südwest hat das Team um Prof. Dr. Berns einen Roboter für die Steillage konzipiert und den ersten Prototypen nun vorgestellt. Der SWR war Live in den Steillagen des Weinguts Stein mit Herrn Dr. Wolfgang Schneider  dabei. Wir freuen uns über den Beitrag des SWR zu den Ergebnissen aus dem Projekt Experimentierfeld Südwest.     Originallink zum SWR: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/weinbergsroboter-tu-kaiserslautern-fuer-steillagen-100.html

WeiterlesenSWR Beitrag zum Steillagenroboter aus dem EF-Südwest

Erfolgreiche Ergebnispräsentation zum Chatbot auf den DLG Feldtagen 2022

Erfolgreiche Ergebnispräsentation zum Chatbot auf den DLG Feldtagen 2022 Im ersten Schritt haben wir die Machbarkeit eines KI-basierten Entscheidungsassistenten mittels Watson-AI konzipiert, entwickelt und getestet. Wir konnten nach mehrmonatiger intensiver Arbeit im Projektkonsortium im Jahr 2021 die erste prototypische Anwendung eines Chatbots in der GeoBox-Infrastruktur zeigen. Damit konnte im Projekt demonstriert werden, dass die GeoBox-Infrastruktur in der Lage ist mit mehren externen Schnittstellen zu interagieren und KI-basierte Tools wie den Watson zu integrieren. Die Zukunft der fachlichen und betrieblichen Beratung wird unserer Meinung stark durch die…

WeiterlesenErfolgreiche Ergebnispräsentation zum Chatbot auf den DLG Feldtagen 2022

Digitale Resilienz in der GeoBox-Infrastruktur – Hub Berlin 2022

Digitale Resilienz in der GeoBox-Infrastruktur - Hub Berlin 2022 Wir haben am 22. und 23. Juni 2022 unser Konzept und den ersten Prototypen für eine digitale Resilienz in der GeoBox-Infrastruktur auf der Hub.Berlin vorgestellt. Gemeinsam mit dem Vice President und CTO von IBM Rob High stellte unser Projektleiter Daniel Eberz-Eder die Entwicklungen auf der Hub.Berlin vor. https://hub.berlin/programme          copyright hubberlin Weitere Informationen zu unseren Aktivitäten und Innovationen bezüglich Resilienz digitaler Infrastrukturen finden Sie hier auf der Seite oder unter: https://www.dap.rlp.de/Digitales-AgrarPortal/GeoBox-/Resilienz

WeiterlesenDigitale Resilienz in der GeoBox-Infrastruktur – Hub Berlin 2022

Digital ohne hohe Investitionskosten!

Die verschiedensten digitalen Programme oder Apps sind heutzutage fester Bestandteil des Arbeitsalltages von Landwirtinnen und Landwirten. Aus dem Überangebot von digitalen Technologien ein gutes, praktisches und kostengünstiges Programm auszuwählen und zu testen, ist schwer und mühsam.  Am Donnerstag, den 23.09.2021 veranstaltete die TH Bingen eine Onlineveranstaltung zum Thema "Kostengünstige, herstellerunabhängige Lösungen zur Digitalisierung in der Landwirtschaft, hier speziell für Ackerbau und Milchviehhaltung". Autoren: Lea Wintz, Paul Strerath https://ef-sw.de/publikationen/

WeiterlesenDigital ohne hohe Investitionskosten!

Wie werden Wetterdaten erfasst und was bringt es der Landwirtschaft?

Die Kenntnis der Wetterprognose oder der regelmäßig zu erwartenden Witterungsbedingungen sind in der Landwirtschaft von entscheidender Bedeutung, um optimale Erträge erzielen zu können. Mithilfe von Vorhersagen kann eine sinnvolle Planung von zum Beispiel Aussaat- und Ernteterminen, Pflanzenschutz-, Düngungs- und Bewässerungsmaßnahmen aufgestellt werden. Durch Wettervorhersagen können oft noch rechtzeitig Schutzmaßnahmen vor Frost, Hagel oder Sturm getroffen werden. Hier finden Sie den Artikel: https://ef-sw.de/wp-content/uploads/2022/03/Wie-werden-Wetterdaten-erfasst-und-was-bringt-es-der-Landwirtschaft.pdf Am Freitag, den 09.07.2021 veranstaltete die Technische Hochschule Bingen (TH Bingen) einen Online-Workshop zum Thema „Wetterdaten und Digitalisierung in der Landwirtschaft“.  Autoren: Peter Klesius,…

WeiterlesenWie werden Wetterdaten erfasst und was bringt es der Landwirtschaft?